http://my.myblog.de/ap/users.herbsttochter/layout/vollprofi.php?session_id=b7b&blog_id=155498

Schwerer Kampf

Tag für Tag Kämpfe ich gegen diese Depressionen an, es ist schwer, denn es gibt kein Glück in meinem Leben, nicht einmal Jonas. Aber ich will mich nicht fallen lassen, will nicht wieder in dieses Bodenlose Loch stürzen, nicht in diesem Grab aus schmerz ersticken. Ich würde so gerne so fröhlich und Glücklich sein. Hätte so gerne etwas wofür ic Kämpfen kann, damit ich weiß, dass es einen grund gibt, weshalb ich kämpfe. Was hat es für einen Sinn für nichts zu leben? Für nichts zu Kämpfen? Ich bin doch nur allein. Unverstanden. Verlassen. Ungeliebt. Das elendige leid wäre vorbei. Hätte keine schmerzen mehr.
Doch ich habe das Gefühl das es irgendetwas gibt, wofür es sich lohn zu leben... Irgendwann...Irgendwann, das weiß ich genau, werde ich glücklich sein. Dann werde ich frei sein, werde diese Ketten los. Doch erst in weiter ferne. So weit, dass es sich vielleicht nicht lohnen würde weiterzumachen, doch ich gebe nicht auf, warum auch immer.
Gebt niemal auf, egal wie schwer es auch wird. Nichts ist so schlimm das es nicht für irgendetwas gut ist!
eure melanie
25.10.15 17:28
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(16.11.15 11:03)
ludwig hirsch: https://youtu.be/NaiWa7QbRsU?list=PLwYGzO94499D7UY-CjmGBUh3pN3ac6KT

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de